Die Hauptstadt oder Mainhattan

 

In meinem ursprünglichen Blog habe ich dargestellt warum Berlin und konkret der Alexanderplatz im Bezirk Mitte ein realistisches Ziel seien. Es existiert meiner Ansicht nach, aber eine weitere deutsche Stadt, die als mögliches und vor allem glaubhaftes Terrorziel gelten kann: Frankfurt.

Der Messeturm

In der 42- teiligen Doku “Mega Ritual 9/11 – Entschlüsselt“ wird im 39. Teil (ab 7:06 min) erwähnt, dass das Gebäude des World Financial Centers, mit der pyramidenförmigen Dachkonstruktion öfters eingeblendet wurde und partiell in den Mittelpunkt des Fernsehbildes rückte. Der Messeturm in Frankfurt verfügt über eine ähnliche Konstruktion.

Wenn sich nun fernab des Turms eine Explosion ereignet, könnten die Handlanger der Verschwörer ebenfalls Bilder dieser Art generieren, um den Aberglauben der Drahtzieher zu befriedigen bzw. deren Macht zu demonstieren. Der Turm befindet sich auch ein Stückchen von dem “Wolkenkratzer- Zentrum“ entfernt.

Wenn mann nun, rein hypothetisch, in dem markierten Zentrum eine Mini-Nuke zünden würde oder einen gezielten Flugzeugabsturz hervorrufen würde, könnten man diesen stummen Zeugen, unbemerkt ins Fernsehbild rücken und so einen verdeckten Hinweis auf eine Verschwörung, den keiner bewusst wahrnimmt, in das Bild integrieren. Eine bessere Machtdemonstration gibt es nicht – oder wie würde sich wohl ein Verbrecher fühlen, der an einem Tatort sein Symbol hinterlassen hat, das zwar alle sehen, aber keiner erkennt? Zwar hat er seine Spur hinterlasssen, aber er kann dennoch, ohne Gegenmaßnahmen befürchten zu müssen, weiter leben.

Das Deutsche-Bank-Hochhaus

Dieses Gebäude ist gleich mehrfach interessant:

1.) Twin Towers

Es handelt sich um Zwillingstürme. Wie beim 11. September, würden auch dieses Mal, zwei Türme bzw. Säulen (“Freimaurerei“) fallen. Außerdem ist das Gebäude 155m hoch (1+5+5=11).

P.S. Man hat nach dem 11. September 2001 versucht, den Namen “Twin Towers“ für die Doppeltürme durchzusetzen, was aber nicht gelang.

2.) Die Deutsche Bank in New York

Gegenüber der World Trade Center Site (auch Ground Zero New York), befand sich das “Bankers Trust Plaza“, das 1974, beinahe zeitgleich mit den Zwillingstürmen eröffnet wurde. Dieses Gebäude wurde im Jahr 1998 von der Deutschen Bank gekauft und anschließend in “Deutsche Bank Building“ umbenannt. Der Wolkenkratzer wurde durch den Zusammensturz des Südturms, so massiv beschädigt, dass die darauffolgenden Restaurierungsarbeiten abgebrochen wurden. Auch herrschten große Asbestprobleme in dem Gebäude. Als logische Konsequenz wählte man den Abriss des Gebäudes, die Arbeiten wurden im Januar 2011 beendet – Klick.

LMDC-Geschäftsführer Charles Maikish bezeichnete den Abriss als «operative Entfernung einer Narbe, die Lower Manhattan verschandelt». Der Gouverneur des Staates New York, George Pataki, sprach von einem Meilenstein, denn «wo immer man auch ist, ob im Battery Park oder in einem der Bürogebäude im World Financial Center, man schaut herüber und sieht diese schreckliche Erinnerung an die Anschläge vom 11. September».

War der zerstörte Turm, der auch Jahre nach den Anschlägen die Stadt New York zierte eine Art Hinweis? Eine subtile Vorwegnahme, die auf das bzw. eine der nächsten Ziele hindeuten soll? Meines Wissens, ist es das einzige Gebäude, welches nicht restauriert werden konnte. Warum hat man es nicht schon viel früher abgerissen, es war asbest- und bleiverseucht und zudem einsturzgefährdet – warum lässt man solch ein Sicherheitsrisiko über mehrere Jahre bestehen?

Jahrelang zierte es als Mahnmal die Insel Manhatten und rief immer wieder grauenhafte Erinnerungen hervor.

Was den Verdacht stärkt, dass das Gebäude eine Art Hinweis darstellt, ist die Tatsache, dass man im September 2005 auf dem Dach menschliche Überreste fand und im März 2006 mehrere Knochenfragmente – Als wäre der Tod auf das Gebäude über gegangen…

3.) Das Kunstwerk

Bis zu den Anschlägen, befand sich vor den Zwillingstürmen ein gewaltiger Globus namens “The Sphere“, geschaffen von dem deutschen Bildhauer Fritz König.

Das Deutsche-Bank-Hochhaus wurde auf Grund veränderter Brandschutzvorschriften von 2007 bis 2010 komplett renoviert – im Februar 2011 eröffnet – , in dieser Zeit wurde ein Kunstwerk in die Eingangshalle integriert.

Die offene Edelstahlkonstruktion nennt sich “Sphäre“… Ist das jetzt ein Zufall, dass sich zwischen zwei Zwillingstürmen, ein Kunstobjekt befindet, das den Namen “Sphäre“ trägt, genau wie vor dem 11. September 2001 in Manhattan?

Darüber hinaus stellen die Türme wie der Nord- und der Südturm des World Trade Centers, ein Wahrzeichen der Stadt dar und dienen als beliebte Kulisse in den Medien. Sie sind zum Symbol der deutschen Ökonomie geworden, nicht nur durch ihre spezielle Form, sondern auch wegen der nationalen und internationalen Rolle des größten Kreditinstituts Deutschlands – es handelt sich also um kein “unbedeutendes“ Bauwerk.

Finanz- und Dienstleistungszentrum

Die Deutsche Bank, die Commerzbank, Standard & Poor’s, Merill Lynch, Marriott International, die Europäische Zentralbank, Goldmann Sachs etc. – in dem Viertel wimmelt es wirklich von bekannten Unternehmen. Stichwort: Insiderhandel?! Wenn man sich die Liste der Mieter im ehemaligen World Trade Center durchliest, stößt man unweigerlich auf Parallelen.

Zerstörung des Euros, Stärkung des Dollars!

Ein wohl bekanntes Ziel der US- amerikanischen Führung ist die absolute Vormachts-stellung des Dollars, bestenfalls als Weltwährung. Dies äußert sich beispielsweise durch den Petrodollar und durch die Handlungsweise der amerikanischen Rating-Agenturen. Ein Anschlag auf die Wirtschaft (“Frankfurt“) Deutschlands bzw. Europas, würde den Euro erheblich schwächen, wenn nicht sogar gänzlich für seinen Untergang sorgen. Ich bin kein Finanzexperte, aber ein gewaltiger Terroranschlag auf das Finanzzentrum, des wirtschaftlich und politisch stärksten EU- Landes, während der gegenwärtigen Eurokrise, würde sicherlich nicht nur für einen kurzen Kursabfall sorgen.

Zudem befindet sich auch noch der Hauptsitz der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt am Main. Frankfurt ist auf Grund der dort ansässigen Behörden und Unternehmen, ein optimales Ziel für terroristische Aktivitäten. Beim World Trade Center war es ähnlich – es war ebenfalls ein Anschlag auf die Wirtschaft, doch heutzutage hätte solch ein Knall viel verherrendere Konsequenzen.

Ich hab in einem älteren Beitrag begründet, weswegen ich von einem atomaren Terroranschlag ausgehe (“Was sollte die Menschen nach 9/11, 11-M und 7/7 noch schockieren“ , “Iran + Angeblicher Bau einer Atombombe = Mitschuld; offizielle Begründung, dass der Iran die Terroristen unterstützt hat, würde leichter geglaubt werden, wegen unbewusster Programmierung durch permanentes Nennen des Vorwurfs bzw. Auseinandersetzung mit der Problematik) und schon allein dieses neue Niveau der Grausamkeit, hätte eine bedeutend größere Wirkung, unabhängig vom Standort, doch Frankfurt ist aus gegebenen Gründen einfach prädestiniert, um die Welt (primär Europa) ins totale Chaos zu stürzen und anschließend einen Krieg vom Zaun brechen zu lassen.

Zu diesem Schwerpunkt kann man mit Sicherheit weitaus mehr schreiben, aber da mir das nötige Wissen fehlt, belasse ich es hierbei und komme zum nächsten Punkt.

Februar ’93 – März ’11

Der erste islamistische Terroranschlag (offiziell) in Amerika, konkret New York ereignete sich am 26. Februar 1993. Der erste Anschlag mit islamistischem Motiv (offiziell) in Deutschland ereignete sich am 2. März 2011 in Frankfurt.

Da sich der nächste islamistische Anschlag (offiziell) in Amerika – die Anschläge auf die Botschaften in Afrika lasse ich bewusst aus, da sie zwar auf amerikanischem Boden ausgeführt wurden, aber letztlich auf einem ganz anderen Kontinent – ebenfalls in New York ereignete und beide auch in Verbindung miteinander stehen…

Flug 93 – misslungener Anschlag

Anschlag 1993 – ebenfalls misslungen, da der Turm einstürzen sollte

Beide scheiterten.

… ist es weithergeholt, dass sich der zweite Anschlag in Deutschland auch in der selben Stadt ereignet – möglicherweise sogar am selben Standort?

Illuminati Kartenspiel (1995)

Das Kartenspiel hat die Anschläge vom 11. September und mit großer Wahrscheinlichkeit auch das Erdbeben vor Japan im Jahr 2011 vorhergesehen – aber es gibt noch eine markante Karte, die eine Bedeutung haben könnte:

”Population Reduction” zu Deutsch ”Bevölkerungsreduzierung”. Neben einer künstlich generierten Seuche, kann auch ein atomarer Terroranschlag zu einer erheblichen Reduktion führen.

Das Bild zeigt einen Stadtausschnitt und im Hintergrund scheint sich eine Wolke (Atompilz?) in einen Totenkopf (Lebensgefahr? Tod? Okkultismus? Warnung?) aufzulösen. Die Grafik weist eine nicht zu verachtende Ähnlichkeit mit Frankfurt am Main auf.

Erzeugt wird diese durch den Messeturm und die Tatsache, dass er das größte Gebäude in der Kulisse bildet.

Was spricht gegen Berlin?

– Im Verhältnis zu Frankfurt, weitaus unattraktivere Ziele; in Bezug auf die Wirtschaft.

– Der Titel “First we take Manhattan“ weist zwar auf Berlin hin, aber er grenzt sich auch von der Stadt ab:

Weder das Cover von Jennifer Warnes Edition noch von Leonard Cohens Version weisen konkret auf Berlin hin – auf Manhattan schon. Bei Jennifer Warnes deuten lediglich vier Flaggen auf Deutschland(!) hin und bei Leonard Cohen überhaupt nichts. Zwar exsistiert ein “Alternativ-Cover“ auf dem ein Kartenausschnitt zu sehen ist, der Berlin zeigt, aber welche Rolle dieses Cover spielt weiß ich nicht. Zudem ist die Symbolik nicht so frappierend wie bei dem Hauptcover. Auch deutet weder der Songtitel – “then we take Berlin“, ist nicht Teil des Titels – noch der Songtext auf Berlin hin. Eventuell steht Berlin lediglich für Deutschland und man hat diesen Städtenamen verwendet, weil er sich einfacher singen lässt?

– Am 11. September war auch nicht die Hauptstadt das Hauptziel, sondern New York. Geht man eventuell nach dem gleichen Muster vor und führt Terroranschläge in zwei oder drei unterschiedlichen Städten aus?! Das Pentagon war ein militärisches und das World Trade Center ein wirtschaftliches Ziel, laut offiziellen Quellen sollte Flug 93 ein politisches Ziel ansteuern. Verfährt man dieses Mal ähnlich? Mit Frankfurt ein wirtschaftliches und mit dem ersten oder zweiten Sitz des Verteidigungsministeriums (Bonn/ Berlin) ein militärisches Ziel… und der Reichstag als politisches Ziel? Schließlich war ja erst letztes Jahr von einem Anschlag auf den Reichstag die Rede.

Vielleicht sollte das Bindewort in der Überschrift nicht “oder“, sondern “und“ lauten…?!

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Die Hauptstadt oder Mainhattan

  1. Pingback: x

  2. Pingback: x

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s